Office 2011 für Mac – erster Blick

Nicht mehr ganz aktuell, aber sicherlich immernoch für viele nicht uninteressant: die derzeit aktuelle Microsoft Office 2011 Beta für den Mac zeigt viel Neues und ist vor allem eines endlich schneller!

Es handelt sich um Beta 3 der Office Suite für den Mac, die ich auf einer deutschen MacOS 10.6.3 Installation begutachten konnte. Die Installation wird erstmals nicht per Drag&Drop ausgeführt, sondern mit einem Mac typischen Installer. Die Installation an sich ging reibungslos von Statten und war zügig ausgeführt. Das Wort „zügig“ passt auch zu den einzelnen Programmen, die ich getestet hatte. Word, Excel, PowerPoint und das brand neue Outlook starteten nicht nur sehr schnell, sie fühlten sich auch bei der Benutzung recht flott an. Gefühlsmäßig im Vergleich zu der aktuellen Fassung der Office Suite (Version 2008) ein großer Sprung nach vorne. Endlich! Aufgrund der Tatsache, dass es sich um eine nicht fertig gestellte Version handelt, kann man davon ausgehen, dass sich in punkto Performance noch weiteres tun wird.

Einige Screenshots der  Office Suite, die bereits Lust auf die neue Version machen.

Installation von Office 2011

Die neuen Icons der Programme

Der schnelle Start von Word ist ein Segen

Startscreen von Word aus Office für Mac

Keines der Programme läuft unter 64Bit

Excel 2011 startet ebenso sehr schnell

Pages und Numbers lässt grüßen. Die Templatewahl in Excel.

Neue Oberfläche: gewöhnungsbedürftig aber besser.

Muss sich noch beweisen. Das neue Outlook für Mac.

Über den Autor

Andreas Unterhuber studierte Wirtschatfsinformatik und ist seit 2007 Geschäftsführer der KIM Keep In Mind GmbH mit Sitz in Bozen. Mit seinem Fachwissen in Video Encoding, diverser Programmiersprachen sowie in Datenbanken und Serversystemen unterstützt er zahlreiche nationale und internationale IT Projekte.