Windows Vista kennt kein MP4, kein M4V

Wie fortschrittlich ist Microsofts Windows Vista wirklich? An den kleinen Beispielen darf man durchaus zweifeln, ob die Begriffe „Fortschritt“ oder „modern“ in Einklang mit diesem Produkt zu bringen sind. Nicht verwunderlich, dass sich Barack Obamas Mitarbeiter derzeit in steinzeitliche Verhältnisse urückversetzt vorkommen, wenn ihre Rechner noch mit einem 6 Jahre alten Windows in Betrieb gehalten werden ( … und eben keine MAC’s sind). Doch wären sie mit einem aktuellen Vista System besser bedient?

Ich fand die Tatsache einfach interessant, dass das aktuelle Microsoft Windows Betriebssystem Windows Vista (SP1) nach der Erstinstallation keine Dateierweiterung .M4V erkennen wollte und dies auch nicht durch seinen (tollen…) Webservice erkennen konnte. Zugegeben M4V ist eine Eigenheit Apples, die jedoch zumindest im Datei-Erweiterung-Webservice von Microsoft auf das millionenfach herunter geladene Quicktime/iTunes verweisen sollte.

Windows Vista M4V MP4 Extension, Dateierweiterung

Windows Vista M4V MP4 Extension, Dateierweiterung

Geschockt darf aber jeder User sein, der feststellen darf, dass nach einer sauberen Vista Installation nicht einmal MP4 als Dateiformat erkannt wird und vom Windows Media Player zur Gänze ignoriert wird. Abspielen? Keine Chance! Auch hier versagt der Vista Webservice kläglich und gibt an: „Dateityp: Unknown, Beschreibung: Dieser Dateityp wird von Windows nicht erkannt.“ Peinlich.

Windows Vista und das Videoformat MP4

Windows Vista und das Videoformat MP4

Über den Autor

Andreas Unterhuber studierte Wirtschatfsinformatik und ist seit 2007 Geschäftsführer der KIM Keep In Mind GmbH mit Sitz in Bozen. Mit seinem Fachwissen in Video Encoding, diverser Programmiersprachen sowie in Datenbanken und Serversystemen unterstützt er zahlreiche nationale und internationale IT Projekte.