Springer AG stezt (wieder) auf den Mac

Fast schon breit getreten (golem.de, fscklog) über das Wochenende, aber trotzdem eine Erwähnung in meinem Blog wert: die Axel Springer AG wird zukünftig alle Arbeitsplätze auf Hardware von Apple umstellen (back to the roots). Zwangsläufig nicht mit Mac OS betrieben (Windows XP und Windows Vista sollen mittels Bootcamp auch zum Einsatz kommen), macht es das Unternehmen doch zum zweitgrößten Apple Kunden weltweit.

Eine einleitende Videobotschaft für die interne Belegschaft gibt es inzwischen bei YouTube und hier bei mir.

Apple sei der ideale Partner für Axel Springer, stehe die Marke doch für Kreativität, Innovation, Ästhetik und Kompetenz, meint Springer-Chef Mathias Döpfner

Über den Autor

Andreas Unterhuber studierte Wirtschatfsinformatik und ist seit 2007 Geschäftsführer der KIM Keep In Mind GmbH mit Sitz in Bozen. Mit seinem Fachwissen in Video Encoding, diverser Programmiersprachen sowie in Datenbanken und Serversystemen unterstützt er zahlreiche nationale und internationale IT Projekte.