Bisher kein iSync UIQ3 Support in Mac OS 10.5 Leopard (Build 466)

Ich hatte die Gelegenheit einen Blick auf das aktuelle Leopard Build 466 der WWDC 2007 des kommenden Mac OS 10.5 zu werfen. Für mich von großem Interesse waren Exchange Anbindungen (Apple Mail und iCal) und die Funktionen in iSync. Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass Apple Mail zwar toll aussieht und wunderbare Templates zur Verfügung stellt, zum Teil schon in deutsch vorliegt, aber leider keinen erweiterten Exchange Support bietet. Es werden also noch keine gemeinsamen Ordner angezeigt, keine Nachrichten synchronisiert und Kategorien übernommen. Das Selbe gilt leider für iCal. Hinweis: getestet wurde mit dem Kerio Mail Server 6.4 – also nicht dem Original Exchange Server von Microsoft.

P990i Sony EricssonDie größte Enttäuschung war allerdings der „noch“ fehlende Support von UIQ3 Symbian Mobiltelefonen. Als Besitzer eines Sony Ericsson P990i warte ich bereits seit langem auf eine native und einfache Möglichkeit mein Handy mit den umfangreichen Datenbeständen meines Mac zu synchronisieren. iSync meldet konstant und wie bereits bekannt „This Phone is not supported by iSync“. Es steht wohl in den Sternen ob Apple hier bis zum Erscheinen der finalen Version nachbessern wird. Nach Vorstellung des iPhone wird man wahrscheinlich auch kein großes Interesse mehr haben Alternativen dazu zu unterstützen. Warten wir ab und hoffen weiter.
Nachtrag: das P990i ist zwar ein nettes Telefon, aber trotz aktuellster Firmware eine absolute Katastrophe in Bezug auf Zuverlässigkeit. Mehrere Abstürze am Tag, keine Erreichbarkeit und willkürliche Neustarts sind keine Einzelfälle. Aktuelle Nokia Handy scheinen da übrigens nicht besser zu sein … Kein Wunder also, dass traditionelle Anbieter das iPhone fürchten.

Über den Autor

Andreas Unterhuber studierte Wirtschatfsinformatik und ist seit 2007 Geschäftsführer der KIM Keep In Mind GmbH mit Sitz in Bozen. Mit seinem Fachwissen in Video Encoding, diverser Programmiersprachen sowie in Datenbanken und Serversystemen unterstützt er zahlreiche nationale und internationale IT Projekte.